Samstag, 27. Dezember 2014

Der Ghostwriter: Novelle, Cecelia Ahern - Hörbuch

Das sagen die Fakten:

Spieldauer: 03 Std. 55 Min.
ISBN: 978-3839812259 Erscheinungstermin: 19.Mai 2014
Format: Audio -CD
Verlag: Argon


Das sagt der Klappentext:


Wenn Geister mitschreiben

Herman Banks hat es vom armen Farmersjungen zum Multimillionär gebracht. Nur ein Wunsch treibt ihn noch um: Er möchte ein Buch schreiben, den großen, vollendeten Roman – und bezieht deshalb mit seiner jungen Frau das abgelegene Anwesen eines verstorbenen Autors in Südengland. Doch statt Inspiration zu finden, gerät Herman in eine mächtige Schreibblockade. Bis er im Zimmer mit der Kollektion alter Schreibmaschinen etwas Unheimliches vorfindet: das erste Kapitel seines geplanten Buchs "Der Büßer", von Geisterhand verfasst. Gleichzeitig beginnen Gegenstände aus dem Haus zu verschwinden.
Ist Herman bereit, für seinen Lebenstraum alles zu opfern – wirklich alles?
Cecelia Aherns atmosphärische Novelle zieht uns tief in eine faszinierende Geschichte von Liebe, Sühne und der unheimlichen Macht der Phantasie.


Das sage ich:

Eigentlich wollte ich dieses Hörbuch auf der Fahrt nach Berlin hören, da lange Autofahrten und Hörbücher für mich von klein auf dazu gehören. Aber das Flixbus-Internet hat nicht ausgereicht und Youtube wollte nicht laden. Darum hab ich es dann - ganz untypisch - zu Hause gehört. Ich hab zwar nebenher Geschenke eingepackt, aber mehr hab ich mich nicht getraut, da es mich sonst zu sehr abgelenkt hätte. 
Der Vorleser hat eine angenehme Stimme und hat irgendwie jedem Charakter seinen eigenen Klang eingehaucht. Klar, nicht so perfekt wie Rufus Beck das hinbekommt, aber trotzdem sehr angenehm. Ich habe ihm gerne zugehört.
Die Geschichte an sich hat mich ein bisschen enttäuscht. Ich liebe die Geschichten von Cecelia Ahern mit ihrer Romantik und der kleinen Magie, die jede Geschichte hat. Das hat mir hier irgendwie gefehlt. Ja, die Magie war da aber eigentlich doch ziemlich unheimlich. Die Geschichte war nicht schlecht, aber von Cecelia Ahern hatte ich mir anderes erwartet...

Alle unter einer Tanne, Lo Malinke

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 320
ISBN:
 978-3810503961 Erscheinungstermin: 20. November 2014
Format: Taschenbuch
Verlag: Krüger


Das sagt der Klappentext:


"Und den Kindern sagen wir es erst, wenn wir tot sind."
"Die Girlanden auf den Fenstersimsen im ersten Stock bildeten gurkengrüne Augenbrauen für die Fenster darunter. Das Haus schien Elli mit kritschem, nein, mit mürrischen Blick anzustarren. Sie starrte trozig zurück und seufze vernehmlich. Alles würde gut gehen. Auch in diesem Jahr."
Heiligabend - und ausgerechnet jetzt kommen alle Wahrheiten ans Licht: Elli und Robert sind eigentlich schon längst getrennt, und auch ihre drei Erwachsenen Kinder haben so einiges nicht erzählt.

Das sage ich:

Elli und Robert haben gemeinsam drei Kinder: Susanna, Tobias und Nachzüglerin Leonie. Die drei sind längst flügge und leben ihr Leben in verschiedenen Städten weit entfernt von ihren Eltern. Doch alljährlich trifft man sich zu Weihnachten unter der elterlichen Tanne.
Doch zu Hause hat sich einiges geändert. Elli und Robert haben sich schon vor drei Jahren scheiden lassen. Robert ist ausgezogen und wohnt nun mit seiner Sprechstundenhelferin zusammen. An seiner Stelle ist Ellis knapp 20 Jahre jüngerer Fahrlehrer in das Ehebett gezogen. Nur: Wenn die Kinder kommen muss eine heile Welt vorhanden sein. Bedeutet: Micha (der Fahrlehrer) muss sein IPad vom Nachttisch nehmen und die elektrische Zahnbürste aus dem Bad nehmen, dies wird von Roberts Radiowecker und der Handzahnbürste ersetzt. Außerdem werden die Fotos von den gemeinsamen Auslandsreisen abgenommen und alte Familienbilder kommen an ihre Stelle. Doch auf einmal steht Chrissy, die neue Freundin von Robert in der Türe und ganz schnell mit Micha im Gästezimmer. Und irgendwie möchte sie das Haus auch nicht mehr verlassen...

Mh. Ich war nicht begeistert. Ich hab ein paarmal das Buch zur Seite gelegt und den Kopf geschüttelt. Soooo viel Scheiß kann doch eine Familie garnicht machen? Und argh. Ziemlich arg einfach an den Haaren herbeigezogen. Und Hallo? Was muss das denn für ein scheiß Verhältnis zwischen Kindern und Eltern sein, dass die dann nicht peilen, was da los ist? Also ... Nein. Trotz an sich glaubwürdiger und netter Charaktere konnte mich dieses Buch nicht überzeugen.

Sommerkussverkauf, Jill Mansell

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 395
ISBN:
 978-3596171903 Erscheinungstermin: 04. April 2008
Format: gebundene Ausgabe
Verlag: Lingen


Das sagt der Klappentext:


Was in dem verträumten Örtchen Ashcomb als englische Version der "Romeo und Julia"-Geschichte beginnt, entwickelt sich rasch zu einem amüsanten Verwirrspiel: Maddy Harvey, ohne Kontaktlinsen blind wie ein Maulwurf, aber viel zu eitel, um Brille zu tragen, manövriert sich auf einer Party in eine völlig auswegslose Situation: Auf dem Weg zur Toilette landet sie im Garten des Nachbarhauses, aber der Weg zurück ist versperrt. Als ein anderer Partygast durch Zufall zum Retter in der Not wird, kann sie ihn in der Dunkelheit zwar nur umrisshaft erkennen, aber was sie sieht und hört, gefällt ihr. Er ist charmant, groß und hat eine tolle Stimme und Sinn für Humor. Als Maddy den vermeintlichen Traumprinz bei Tageslicht und mit Kontaktlinsen wiedersieht, fällt sie fast in Ohnmacht: Es ist Kerr McKinnon. Ausgerechnet! Die Familien der McKinnons und Harveys sind völlig verfeindet. Doch nicht genug, dass Maddy und Kerr trotzdem nicht von einander lassen können - was natürlich niemand erfahren darf. Richtig turbulent wird es erst, als Maddys Erzfeindin aus Kindertagen auftaucht, die sich auch für den attaktiven Kerr interessiert...

Das sage ich:

Ich mag den Schreibstil sehr. Er ist locker, flockig, leicht und bringt trotzdem ein bisschen was auf den Punkt. Die Charaktere sind nett gezeichnet und man kann sich super in dieser Welt rund um Ashcombe eintauchen. Ich hab dieses Buch auf der Busfahrt nach Berlin gelesen und darum in einem Wisch einfach durch... Und es war viel, viel, viel, viel zu schnell zu Ende! Maddy ist eine nette Frau mit großem Herz. Sie liebt ihre Mama, ihren Bruder und ihre Nichte. Ausserdem sind ihre besten Freundinnen Nuala und Juliet eine große Hilfe für sie, als es auf einmal mit der Beschaulichkeit in Ashcombe ein Ende hat.
Die Geschichte ist sehr süß. Und hat unerwartete Wendungen. Und ist einfach zu schnell zu Ende. ;D Und weil der Klappentext schon soweit ausholt, werde ich jetzt glaub nichts mehr sazu sagen. ;D

Die Mondscheinbäckerin, Sarah Addison Allen

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 256
ISBN:
 978-3442477234 Erscheinungstermin: 19. August 2013
Format: Taschenbuch
Verlag: Goldmann


Das sagt der Klappentext:


Der Duft süßer Kuchen, ein Hauch von Magie und ein junges Mädchen, das frischen Wind in eine ungewöhnliche Kleinstadt bringt...
Nach dem Tod ihrer Mutter kommt die 17-jährige Emily Benedict nach Mullaby, North Carolina, um dort bei ihrerm Großvater zu leben. Schon bald merkt sie, dass in Mullaby ungewöhnliche Dinge vor sich gehen: Nachts huschen Irrlichter durch die Wälder, die Tapete in Emilys Zimmer verändert von allein das Muster, und die Nachbarin Julia Winterson backt Kuchen, die geliebte Menschen anlocken können. Auch Emily läuft ein besonderer junger Mann über den Weg: Zwischen ihr und Win Coffey funkt es sofort. Doch die Familie Coffey hütet ein sonderbares Geheimnis.

Das sage ich:
Seit langem mal wieder ein richtig, richtig romantisches und vor Kitsch nur so triefendes Buch! Und ich maaaaaaags. Diese kleine Magie, die einfach zwischen den Seiten schwebt und die symphatischen Charaktere machen dieses Buch zu einem kleinen Schatz.
Emily kommt Neu in die Stadt bzw in das Dörfchen, in dem ihre Mutter aufgewachsen ist, um bei ihrem Großvater zu leben. Sie braucht eine Weile um sich einzufinden, aber nachdem sich die Nachbarin Julia mit ihr angefreundet hat, findet sie sich recht schnell zurecht. Aber trotzdem birgt dieses Dörfchen mehr Überraschungen, als Emily erwartet hätte.
*seufz* Ich war echt traurig, als die Seiten immer weniger wurden. Denn die Geschichte ist einfach nur wunderschön und die Charaktere sind mir, trotz der wenigen Seiten, echt ans Herz gewachsen.
Ich hätte gern nen zweiten Teil!

Totenleuchten - Ein Lappland-Krimi, Klara Nordin

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 336 Seiten
ISBN: 978-3462046939 Erscheinungstermin: 14. August 2014
Format: Taschenbuch
Verlag: KiWi-Taschenbuch


Das sagt der Klappentext:


Tödliche Nordlichter und die Geheimnisse der Samen
Jokkmokk am Polarkreis. Auf dem zugefrorenen See finden Husky-Rennen statt, und die Einheimischen bereiten den alljährlichen samischen Wintermarkt vor, als ein junger Mann ermordet wird. Geschlachtet wie ein Rentier. Linda Lundin hat gerade ihren neuen Job als Hauptkommissarin in Nordschweden angetreten, ein solch schrecklichen Mord hat auch sie selten gesehen. Wer tötet einen Jungen, der in der Provinzstadt rundum beliebt war? Und warum? Gemeinsam mit ihrem Kollegen Bengt und Margaret nimmt sie die Ermittlungen auf und stößt im kleinen Jokkmokk auf kuriose Bewohner, samische Geschichten und alte Geheimnisse. Atmosphärisch so bestechend, dass man sofort in den hohen Norden reisen möchte, und ein hochspanndender, brisanter Fall, der alle Gewissheiten in Frage stellt.

Das sage ich:

Die Geschichte erleben wir hauptsächlich durch Julla, eine junge Journalistin, die eine Freundin in Jokkmokk besucht und durch Margareta, eine alleinerziehende Mutter und Polizistin des Ortes. Natürlich spielt auch Linda, die neue Hauptommissarin eine Rolle. Diese ist aber erst einmal verhindert, da sie auf dem Weg nach Jokkmokk einen Unfall hat und somit ein paar Tage im Krankenhaus bleiben muss...
Und dieses kleine Dörfchen ist nicht so beschaulich, wie es zu Anfang den Anschein hat. Julla platzt Mitten in die Beerdigung von Emil, einem jungen Samen, der mit dem Motorschlitten in den gefrorenen See gestürzt ist. Auch hier regiert Eifersucht, Geld und Macht. Und auch ein bisschen die Liebe.

Sobald man dieses Buch zur Hand nimmt, wünscht man sich einen Kamin und einen heißen Tee, weil es gleich ein paar Grad kälter wird. Aber im positiven Sinne. Die Charaktere sind allesamt schön gezeichnet und tiefgründig. Man ist in der Geschichte drin und will auch garnichtmehr auftauchen... :)

Nimm dich in acht, Mary Higgns Clark

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 363
ISBN:
 978-3-453-77204-5 Erscheinungstermin: Oktober 2007 1999
Format: Taschenbuch
Verlag: Pavillon


Das sagt der Klappentext:


Du gehörst mir...
Die Kreuzfahrt auf der "Gabrielle" wird für die erfolgreiche Anlageberaterin Regina Clausen zur Reise ohne Wiederkehr. Als die Psychologin Susan Chandler Jahre später versucht, die Wahrheit hinter dem spurlosen Verschwinden zu ergründen, stößt sie auf eine Reihe änhlicher Fälle. Schicksale, die auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden scheinen - durch einen Ring mit der Inschrift "Du gehörst mir".

Das sage ich:
Alles beginnt mit ihm, dem gesichtslosen Mörder. Ein Rückblick, wie er auf Regina aufmerksam wurde. Und wie ihre Geschichte somit ein Ende fand.
Danach lernen wir Dr. Susan Chandler kennen. Sie ist Anfang Dreißig und hat nach dem Erfolgreichen Abschluss als Anwältin ein Psychologiestudium rangehängt. Nun arbeitet sie als Psychologin und ist nebenbei als Moderatorin einer täglichen Radioshow tätig. 
Als sie in einer dieser Sendungen den Psychiater Donald Richards zu seinem Buch "Verschwundene Frauen" interwiet, tritt sie eine Lawiene los, mit der sie nicht gerechnet hätte.

An sich fand ich dieses Buch nicht schlecht. Allerdings sind die 363 Seiten in 110 Kapitel eingeteilt und bei fast jedem dieser Kapitel springt die Handlung zu einer anderen Person. Und in diesem Buch kommen verdammt viele Personen vor. Also am Besten das ganze Buch innerhalb kurzer Zeit lesen oder Notizen machen, wer denn jetzt wer ist. (Ich glaube, ich werde alt...) ;D

Die Geschicht war in sich Stimmig und die Wendung am Ende konnte man erahnen, ist aber doch gut rübergekommen.

Freitag, 12. Dezember 2014

12 von 12 Dezember 14

Ein letztes Mal heißt es in diesem Jahr 12 von 12. Ja, den November hab ich verpasst, weil ich nur drei Bilder hatte und die waren noch nicht mal besonders gut xD aber heute bin ich wieder dabei! Alle anderen Beiträge sind wie immer HIER zu finden :)


Der Tag fing ziemlich kuschlig an und mit viel Vorfreude auf das Wochenende!  :)


Er ging rasant weiter und zwar auf der Fahrt von meinem Herzbuben zu mir! Und wer jetzt glaubt, dass ich wieder ins Bett gehe, nur weil ich Urlaub habe. ... der irrt!


Soooo kaum sind die letzten Klamotten im Koffer geht es auch schon los zum Bahnhof.  Jetzt muss nur noch die Bahn pünktlich sein ;)


Und schon sitz ich im Bus nach Berlin! Jippijahey Schweinebacke :)

Hier findet heute zwar auch ein Parteitag statt, aber ich fahre doch lieber noch en bissle weiter xD glaube das wird lustiger ;)

Mehr als die Hälfte geschafft :) jippppi :)

Und hherausgefunden, dass lesen im Bus geht ohne das mir übel wird. Ist das nicht toll? :)
Endlich hab ich mein Cousinchen wieder! Und wir sind Prinzessinnen!  :)

Betten in bBeschlag genommen und die Fahne erfolgreich gehisst :)

Und Aufstellung Bitte!  :)

Und erstenmal was leckeres mampfen mhhhhh ;)

Endlich sind alle drei Prinzessinnen beieinander :)

Montag, 1. Dezember 2014

Das Erbe von Winterfell, George R.R Martin

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 544
ISBN:
 978-3442267811 Erscheinungstermin: 14.März 2011
Format: Taschenbuch
Verlag: Blanvalet


Das sagt der Klappentext:


Verfall bedroht die Sieben Königsreiche.

Eddard Stark, der Lord von Winterfell, ist dem Ruf seines Königs und alten Freundes Robert Baratheon gefolgt und hat seine kalte Heimat ihm hohen Norden verlassen, um bei Hof in Königsmund als Hand - Roberts Berater und Stellvertreter - zu dienen. Doch was schon beim Besuch seines Freundes auf Winterfell zu erkennen war, wird am Königshof noch viel deutlicher: Robert Baratheon ist nicht mehr der Mann, der er früher war- der mutige und instinktsichere Feldherr, der einst gemeinsam mit Eddard Stark die Herrschaft über die Sieben Königreiche eroberte. Stattdessen ist er ein schwacher König, der nicht in der Lage ist, der Intrigen rund um den Eisenthron Einhalt zu gebieten. Und in diese Intrigen wird Eddard Stark als die rechte Hand Robert Baratheons immer tiefer hinein gezogen. Der Lord von Winterfell ist ein geradliniger, tapferer und aufrechter Mann, der sich jeder Gefahr mit dem Schwert entgegenstellen würde - aber die Ränke der Mächtigen sind nichts, was man mit einem Schwert bekämpfen kann. Auch dann nicht, wenn man die Hand des Königs ist...

Das sage ich:

Was ich über Band Eins, Die Herren von Winterfell, geschrieben habe, könnt ihr hier lesen. Diesen Band wollte ich unbedingt noch dieses Jahr fertig lesen und mit ein bisschen Tritt in den Hintern hab ich es sogar noch gepackt! Jeah! :)
Und irgendwie war ich von diesem Band nicht ganz soooo begeistert, wie vom Ersten. Klar, dass die wichtigen Charaktere wieder jeweils ihr eigenes Kapitel bekommen haben, ist super. Aber die ewige Strategische Kriegsführung und die Ausführungen wer mit A nach B Reitet und wer lieber von A direkt nach D zieht um dann C einzunehmen.. Hier beliebig Schnellwasser, Harrenhal oder die Zwillinge einfügen. Ich find halt die Hintergründe und persönlichen Schicksale einfach toller. Und argh. Weil ich einfach wissen will, wie es mit Arya und Dany weitergeht muss ich weiter lesen (Obwohl ich das schon alles in der Serie gesehn habe..) Und trotzdem. Ich bleibe Fan! Auch wenn ich dieses Mal echt kurzzeitig überfordert war mit den vielen, vielen Namen. Aber dafür hat es ja immer noch den Anhang! :D Oder Game of Thrones Wiki ;D

Dienstag, 25. November 2014

Josh & Emma - Soundtrack einer Liebe, Sina Müller

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 338
ISBN:
978-3-944729-65-7 Erscheinungstermin: 15.Oktober 2014
Format: Taschenbuch
Verlag: Amrun


Das sagt der Klappentext:


Als Emma den Popstar Joshua kennenlernt, steht ihr gesamtes Leben plötzlich Kopf. Schnell merkt sie, dass die Liebe zwei Seiten hat - eine wunderschöne und eine schmerzvolle.
Gefangen zwischen Blitzlichtgewitter und Privatleben kämpfen die beiden für eine gemeinsame Zukunft. Doch ist im Alltag eines Stars Platz für die große Liebe?

Das sage ich:

Ohhh! Von diesem Buch wurde ja schon viel geschwärmt und vor dem Lesen habe ich auch nur Positives davon gehört. Und ich muss schon sagen: Emma ist einfach nur toll. Sie ist nicht dieser typische 0815 Charakter, der tollpatischig aber trotzdem so nett ist. Emma ist einfach natürlich. Sie ist manchmal unsicher und weiß aber trotzdem was sie möchte, wenn es drauf ankommt. 
Zu Anfang der Geschichte steht sie kurz vor den Abi-Prüfungen und hat sich vor nem knappen halben Jahr von ihrem Freund getrennt. Diese Beziehung war aber mehr ein Ausprobieren und einfach dem Werben ihres besten Freundes nachgeben. Die Schmetterlinge wollten sich aber nicht so richtig einstellen. Und darum hat sie die Sache dann doch beendet. Und so wird sie von ihrer besten Freundin "Liv" dazu überredet, mit ihr zu einer Party zu gehen. Aber Emma mag den Gastgeber nicht. Lukas ist ein Kindheitsfreund, mit dem sie aber noch nie wirklich gute Erfahrungen gesammelt hat. Und auch sein Cousin Tom ist ihr eher unsympatisch. Darum will sie eigentlich garnicht. Aber weil sie ihre Liv so lieb hat, geht sie dann doch mit. Auf der Party warten dann schon ein total betrunkener Kevin, also ihr Ex-Freund und ein total umschwärmter Josh. Und der Abend endet anders, als Emma sich das gedacht hat.

Ich hab dieses Buch in einem Rutsch gelesen, weil ichs einfach nicht aus der Hand legen konnte! Der Schreibstil ist einfach wunderschön und flüssig und lebendig und so offen. Und auch die Jugendsprache, die manchmal einfach überzogen rüberkommt, war hier richtig schön auf den Punkt gebracht. Ich mein Hallo? Das steht das Wort "angekekst"! Ich habs gelesen und musste erst einmal richtig laut lachen! :D
Nach dem ersten Kennenlernen, kommt die richtige Liebe. Mit allen Höhen und Tiefen und Hoffen, Bangen, Eifersucht und Verzeihen. Ich Liebe es. Ich konnte so richtig mitfühlen und es war einfach, einfach wunderschön.

Und das Ende kam viel zu schnell. Ich wünsche mir jetzt schon den zweiten Teil herbei. Mit ganz viel Emma und Josh, Liv, Lisa und Marc und vielleicht ein bisschen mehr Felix. 

Und vielen Dank an die Autorin Sina Müller für die nette Widmung! :)

Der Todes Flüsterer, Donato Carrisi

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 496
ISBN:
978-3492257701 Erscheinungstermin: 01.Februar 2010
Format: Taschenbuch
Verlag: Piper


Das sagt der Klappentext:


Gott schweigt - der Teufel flüstert.
In einer Waldlichtung bergen Spurensicherer menschliche Gliedmaßen: die Arme von sechs vermissten Mädchen. Für Profiler Goran Gavila und Sonderermittlerin Mila Vezquez steht fest, dass sie es mit einem extrem kaltblütigen Serientäter zu tun haben. Aber sie ahnen noch nicht, wie perfide der gesichtslose Mörder zu Werke geht. Wie ein Marionettenspieler benutzt er andere dazu, seine grausamen Fantasien Wirklichkeit werden zu lassen...

Das sage ich:

Mila Vezquez ist ein Profi, wenn es darum geht verschwundene Menschen, vor allem Kinder, zu finden. Und da das Team um Kommissar Roche auf der Suche nach fünf verschwunden Mädchen ist, wird sie mit ins Boot geholt. Als aber klar wird, dass die Mädchen tot sind und es sogar sechs davon geben muss, werden die Ermittlungen verschärft und das Team wohnt vorübergehend in einer eigens dafür vorgesehenen Wohnung. Doch hilft es wirklich, wenn man so nah beieinander ist?

Ich hab mich mit dem Lesen eher schwer getan, da auf fast jeder Seite ein neuer Name dazu kam, den man erst einmal zuordnen musste. Ausserdem wurde immer auf alte Fälle des Roche-Teams verwiesen, von denen man als Leser keine Ahnung hat. Also... irgenwie war dieses Buch nicht mein Fall. Der Klappentext hat viel versprochen und ich bin froh, dass ich dieses Buch als Mängelexemplar gekauft habe. Und wenn ich das Buch nicht für die Einmal durchs Regal- Challenge hätte lesen müssen, wäre es nach der Hälfte unterm Bett gelandet...

Belladonna, Karin Slaughter

 Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 413
ISBN:
3 499 232330 8 Erscheinungstermin:Dezmber 2004 (8. Auflage)
Format: Taschenbuch
Verlag:
Rowohlt

Das sagt der Klappentext:


Sara Linton, Kinderärztin und Gerichtspathologin, findet Sybil Adams verblutend auf der Toilette eines Restaurants. Zwei tiefe Schnitte in ihrem Bauch bilden ein tödliches Kreuz. Dass Sybil blind und damit so gut wie wehrlos war, macht den brutalen Mord noch entsetzlicher. Das Motiv für diese Tat ist völlig unklar. Als nur ein paar Tage später eine weitere junge Frau gekreuzigt aufgefunden wird, begreift Sara, dass in der bisher so friedlichen Stadt ein sadistischer Serienmörder lauert...

Das sage ich:

Sara ist eine nach aussen hin sehr taffe Frau. Auch wenn sie nach einer traumatischen Erfahrung in der Vergangenheit nun wieder in der Nähe ihrer Eltern lebt. Ihre Ehe wurde geschieden, und doch bekommt sie noch Herzklopfen wenn sie ihren Ex, den Cop Jeffrey trifft. Durch ihren Zweitjob als Pathologin passiert das vor allem dann häufiger, wenn ein Serienmörder umgeht...
Ansonsten gibt es da noch Lena, die Zwillingsschwester der ermordteten Sybil. Auch sie arbeitet bei der Polizei und versucht darum auf eigene Faust den Mörder zu schnappen.

Natürlich geht es auch in diesen Thriller nicht nur um Mord und Totschlag, sondern auch um Gefühle und Intrigen und Probleme der Charakter. So richtig eine Beziehung konnte ich jetzt zu keinen der Charaktere aufbauen. Dafür sind diese zu flach geblieben und soviele Traumatas wie wärend der knapp 400 Seiten ans Licht kommen, reicht eine Kleinstadt nicht aus. 

An sich war der Mord und auch das Motiv aber gut durchdacht. Gibt en Daumen zur Seite... ;D

Samstag, 1. November 2014

Aprilgewitter, Iny Lorentz

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 713
ISBN:
978-3426504147 Erscheinungstermin: 01.August 2010 Format: Taschenbuch
Verlag: Knaur


Das sagt der Klappentext:


Der Traum von der großen Stadt.
Ende des 19. Jahrhunderts: glücklich und voller Hoffnung brechen Lore und Friedolin nach Berlin auf.  Hier erfüllt sich Lore ihren großen Traum, mit ihrer Freundin ein Modesalon zu eröffnen. Doch bald muß sie erkennen, dass sie von den Damen der Gesellschaft geschnitten, ja dass ganz offensichtlich gegen sie integriert wird.  Zu allem Überfluss beginnt es auch noch in ihrer scheinbar so glücklichen Ehe zu kriseln, denn Friedolin hat eine alte Bekannte wieder getroffen - die Besitzerin des Edelbordells Le Plaisir. ...

Das sage ich:

Ich habe mir dieses Buch wegen dem Cover ausgesucht. Ich finde die abgebildete Frau einfach wunderschön. Sie strahlt eine Art Stärke aus, die man nicht beschreiben kann. Trotzdem habe ich das Gefühl, dass sie viel durchmachen musste und daraus ihre Stärke gefunden hat. Diese Frau auf dem Cover representiert für mich Lore, die weibliche Hauptperson in diesem Stück. Sie ist mit Friedolin verheiratet und vor kurzer Zeit von Bremen nach Berlin gezogen. Lore ist hier aber nicht glücklich, Friedolin verbringt sehr viel Zeit bei Männerabenden und lässt sie einfach zu Hause auf ihn warten. Ausserdem hat sie ausser Mary, ihrer Freundin mit der sie einen Modesalon eröffnet hat und Konstantin, ihrem Mann, keine Menschen in Berlin mit denen sie reden kann. Lore wünscht sich, dass sie nie aus Bremen weg gegangen wären...
Doch dann werden Intriegen gesponnen, Gerüchte in die Welt gesetzt und Lores Welt gerät mächtig aus den Fugen. Doch Lore trifft nicht nur alte Feinde wieder, sie gewinnt auch neue Freunde.

Dieses ist der zweite Teil einer Triologie, was ich beim Lesen auch gemerkt habe, da oft auf Ereignisse in Bremen bezug genommen worde, die in der Vergangenheit passiert sind. Ausserdem ist oft von Menschen die Rede, die man als Leser eigentlich schon besser kennen sollte, aber die einem noch fast unbekannt sind. Mich hat es beim Lesen aber nicht gestört, trotzdem ist es natürlich Fakt, dass man bei Büchern immer mit Teil Eins beginnen sollte.

Der Schreibstil war sehr lebendig und ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen. Man hatte das Gefühl, mittendrin zu sein. Das Buch besteht aus acht Teilen, die jeweils mit ein oder zwei Wörten beschrieben werden. Die Teile selbst sind in kurze Kapitel unterteilt, was mich beim Lesen immer verleitet... Weil "Ach, ein Kapitel geht schon noch". Ihr kennt das bestimmt selber? ;)

Ich fand diese Geschichte sehr ansprechend und werde auch Teil Eins und Drei noch lesen, da ich gespannt bin, wie es mit Lore und Fridolin angefangen hat und wie es weiter gehen wird.

Dienstag, 28. Oktober 2014

Gemeinsam Lesen #8

Nachdem ich jetzt längere Zeit nichtmehr bei der Dienstagsaktion mitgemacht habe, finde ich heute endlich mal wieder die Zeit dazu. Jippi!
Eine gemeinsame Aktion von Weltenwanderer und Schlunzen-Bücher, ins Leben gerufen von Asaviels Bücher-Allerlei



1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese zur Zeit Aprilgewitter von Iny Lorentz und bin aktuell auf Seite 381.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?
 
"Lore starrte in die riesige Halle des Anhalter Bahnhofs und konnte nicht begreifen, weshalb so viele mit der Eisenbahn verreisen wollten."

3. Was willst du unbedingt zu deinem aktuellen Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
 
Ich hab das Gefühl, schon ewig keinen historischen Roman mehr gelesen zu haben und ich hab nicht die geringste Ahnung, warum das so war! Ich liebe diese Sprache, diese Welt, diese Zeit einfach. Die ganzen "von" und "zu"s sind zwar en bissle verwirrend, aber wenn man sich erst in dieser Welt wieder zurechtgefunden hat, dann ist es wunderschön. Aprilgewitter ist Teil 2 einer Triologie, diese Tatsache ist mir aber erst beim Lesen aufgefallen. Klar, werden immer mal wieder Anspielungen auf "Dezembersturm" gemacht, aber das stört nicht. Mich interessiert nur die Vorgeschichte von Lore und Friedolin da die Beiden sehr interessante Charaktere sind und viele Geschichten aus der Vergangenheit kurz angeschnitten werden und sich einfach spannend anhören. *seufz* Mehr historische Romane für mich! :D
 
4. Diesen Freitag ist Halloween! Lest ihr zur Einstimmung gruselige Bücher? Wie steht ihr überhaupt zu dem Genre Horror? Habt ihr einen guten Tipp oder lasst ihr lieber die Finger davon?

Also eigentlich bin ich nicht wirklich ein "Horror-Fan". Lieber Thriller, denn da hats noch diesen gewissen Spannungsbogen hinter... Aber für die Hauptaufgabe der "Einmal durchs Regal"- Challenge musste ich zu einem Horror-Buch greifen und bin echt überrascht! Es hat mir richtig, richtig gut gefallen. Welches Buch ich gelesen habe? Schaut doch mal hier! :)

Montag, 27. Oktober 2014

Puls, Stephen King

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 576
ISBN: 978-3453565098
Erscheinungstermin: 01.Oktober 2007
Format: Taschenbuch
Verlag: Heyne

 
Das sagt der Klappentext:


Das Grauen kommt nicht aus Gräbern oder aus dem Weltraum. Es ist mitten unter uns und steckt in jeder Handtasche. Das Handy ist ein moderner Heilsbringer, doch in Stephen Kings „Puls“ kommen mit dem Klingelton Wahnsinn und Tod.

Das sage ich:


Hui. Also ich muss ja echt sagen, dass ich mich die ersten Seiten echt schwer getan habe. Denn dieses "Horrorszenario" ist ja irgendwie doch so ein bisschen denkbar. Und immer wenn dann jemand mit Handy am Ohr an mir vorbei gelaufen ist, hab ich mir überlegt "was wäre denn wenn...?!". Echt übel. ;D 
Nachdem ich aber den Hauptcharakter Clayton Riddell ein wenig kennen gelernt habe und mich an diese neue Realität "gewöhnt" habe, konnte ich das Buch kaum noch aus der Hand legen. Man möchte einfach wissen, wie es mit Clay (einem in Trennung lebenden Vater, der gerade sozusagen das Geschäft seines Lebens abgeschlossen hat), Tom (der ziemlich zurückgezogen lebt und sein Leben in gewisserweise seinem Kater verdankt) und Alice (die gerade noch vor ihrer eigenen Mutter aus dem Taxi flüchten konnte) weitergeht. Die drei haben sich zusammengetan um einen Weg aus diesem Wahnsinn zu finden.

Ich war wirklich überrascht, wie viel Liebe, Freundschaft, Vertrauen und Vaterliebe man in so einen Horrorstreifen zwischen das ganze Blut einflechten kann... Der Hammer. Ich glaube, ich bin ein Stephen King Fan. :)

Samstag, 25. Oktober 2014

Love Thrill Fantasy - Nacht #1

Hallo Hallo :)
Endlich sind die Umstände mal wieder so, dass ich an einer Lesenacht teilnehmen kann. Diese hier wird von Eva und Sasija veranstaltet und da bin ich natürlich gerne dabei. :)

Ich habe vor heute die letzen Seiten von diesem Buch zu Ende zu lesen:


Und danach werde ich mit diesem hier weiter machen.
 So. Lasst die Nacht beginnen! :)

1. Frage 20:00
- Fängst du das Buch neu an? Was erwartest du von der Geschichte.
- Bist du mitten im Buch? Wurden deine Erwartungen an der Geschichte bis jetzt erfüllt?


 Da ich bei Stephen King's Puls nur noch ein paar wenige Seiten zu lesen habe, werde ich dieses zu Ende lesen. Dürfte ne Sache von ner halben Stunde sein, höchstens. ;D Und in diesem Buch bin ich also nicht nur mittendrin sondern fast am Ende. ;D Ich finde meine Erwartungen wurden übertroffen und auch wenn ich am Anfang eine gewisse Hemmschwelle hatte, dieses Buch überhaupt anzufangen, bin ich jetzt froh es gelesen zu haben. Es geht nicht nur um ein ziemliches "Weltuntergangsszenario" sonder auch um Freundschaft, Vertrauen, Zusammenhalt und Vaterliebe. ;D
Auf Aprilgewitter von Iny Lorentz bin ich sehr gespannt. Ich mag historische Romane sehr und die Bücher von ihr im Allgemeinen. Die Geschichte hört sich gut an und ich bin gespannt, was da auf mich zukommt. :)

2. Frage - 21:00 Uhr
Verrate uns deinen ersten Satz im Buch! Würdest du es alleine schon durch diese Aussage interessant finden?


Da ich mich King durch bin, beantworte ich die Fragen nur noch zu "Aprilgewitter". ;D
"Ein gewaltiger Donnerschlag ließ das Haus erzittern." 
Och. Zeigt mir auf jeden Fall, woher der Titel kommt. :D Naja, es versetzt sofort in eine bestimmte Stimmung und macht mir zumindest Lust auf mehr!   

3. Frage - 22:00 Uhr
Welches Genre liest du ausschließlich und gibt es welche, die dir gar nicht zusagen?


Ich lese eigentlich alles, was mir in die Hände fällt. Von Thriller über Fantasy bis hin zu den kitschigsten Romanen. Wichtig ist eigentlich nur, dass ich die Charaktere ansprechend finde, dann ist mir jedes Genre recht. :) 

4. Frage - 23:00 Uhr
- Picke dir einen Protagonisten heraus, der dir am besten gefällt und nenne uns drei Charaktereigenschaften, die ihn so positiv erscheinen lässt. Gib ihm auch eine Farbe.

Ich entscheide mich für Caroline von Trepkow. Sie ist aufopfernd, fleißig und wohlerzogen. (Sind das Charaktereigenschaften? Och. Ich sag jetzt einfach mal ja :D) Wenn ich die Augen schließe und an sie denke, erscheint ein schöner Fliederton. :) 

5. Frage - 24:00 Uhr
Verrate uns deinen Lieblingsautor im deutschen und im englischsprachigen Bereich.  


Also... im Deutschen heißt meine Lieblingsautorin Kyra Groh und ist recht neu. Bislang hat sie zwei Bücher veröffentlicht, die ich beide nur so verschlungen habe. Pingunie lieben nur einmal und halb drei bei den Elefanten. Ich mag ihre Schreibweise, ihre Art wie sie Charaktere erschafft, die man einfach lieben muss und die Geschichten, in die man einfach eintauchen kann.

Im englischsprachigen Bereich ist meine Nummer Eins seit Jahren Cecelia Ahern. Sie schreibt einfach soooo schön. Und dabei ist "P.S: Ich liebe dich" noch nicht einmal ihr bestes Werk wie ich finde. Es lohnt sich alle ihre Bücher gelesen zu haben, denn diese Fantasie ist einfach der Wahnsinn. Ich weiß nicht, ob ichs schon mal erwähnt habe: ABER! Mein Lieblingsbuch von ihr kommt am 30.Oktober ins Kino. Ich bin soooo gespannt. "Für immer vielleicht" bzw. der Film heißt "Love, Rosie"... ;D

Sonntag, 19. Oktober 2014

Die Liebe deines Lebens, Cecelia Ahern

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 400 

ISBN: 978-3596197293 Erscheinungstermin: 25. September 2014 (Geb. Aus. 4.Ok.2013)
Format: Taschenbuch
Verlag: Fischer

 
Das sagt der Klappentext:

 
Adam will einfach nur, dass alles aufhört. Er ist über das Geländer der Brücke geklettert und schaut hinunter in das kalte, schwarze Wasser. 
Christine will einfach nur helfen. Mit einem Deal kann sie Adam vom Springen abhalten: Bis zu seinem nächsten Geburtstag wird sie ihn überzeugen, dass das Leben lebenswert ist!
Christine & Adam: eine Geschichte voll Schmerz, Glück und Lachen – von einer Liebe, die Leben rettet. 


Das sage ich:



Dafür das Cecelia Ahern meine Lieblingsautorin ist, hab ich ziemlich lange gebraucht um ihr neuestes Buch zu lesen. Aber ... es hat sich gelohnt. Die Geschichte ist soooo packend und ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen, weil es einfach so toll war. Christine ist einerseits eine sehr humorvolle, lebenslustige Frau, die aber teilweise sehr nachdenklich ist und sich von einem Lebensratgeber zum nächsten liest, damit sie ihr leben steuern kann. Adam steht kurz vor dem Selbstmord, er sieht in seinem Leben keinen Sinn mehr. 
Christine ist zur falschen Zeit am falschen Ort, oder doch am richtigen Ort zur richtigen Zeit? Sie macht es sich zur Aufgabe auf Adam aufzupassen und ihm zu zeigen, dass auch sein Leben es wert ist gelebt zu werden.

*seufz* Das ist mal wieder ne Geschichte die mir richtig, richtig gut gefällt. Klar, die anderen Romane von ihr sind auch toll. Aber sie flechtet oft kleine(z.B Ich hab dich im Gefühl) oder größere(z.B Zwischen Himmel und Liebe) Fantasy-Elemente ein und ich mag eigentlich die Romane am liebsten, die komplett ohne diese Elemente auskommen. Mein Lieblingsbuch Für immer vielleicht ist auch so eines. ;D

Ich denke, für nächstes Jahr werde ich mir vornehmen, jedes Buch von ihr noch einmal zu lesen. :) Weil diese Bücher einfach nur wunderschön sind. :)

City of lost Souls, Cassandra Clare

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 688
ISBN: 978-3401505688
Erscheinungstermin: 17. Juni 2014
Format: Taschenbuch
Verlag: Arena

 
Das sagt der Klappentext:


Kaum ist die Dämonin Lilith besiegt, fehlt von Jace, den Clary über alles liebt, jede Spur - auch ihr finsterer Bruder Sebastian ist verschwunden. Doch Jace findet wieder einen Weg zu Clary und enthüllt sein schreckliches Schicksal: Durch Liliths Magie ist er auf immer mit Sebastian und den dunklen Mächten verbunden. Um Jace zu retten, müssen sich auch die Schattenjäger der schwarzen Magie verschreiben. Clary geht dabei den gefährlichsten Weg: Sie möchte Jace’s Seele retten. Aber kann sie Jace überhaupt noch trauen?

Das sage ich:


Ich bin ehrlich gesagt ein wenig enttäuscht. Ich hatte so viel Lust dieses Buch zu lesen und es war einfach nur ... Zäh. Ersthaft. Ich für die anderen Bände hab ich im Schnitt ein Wochenende bis 10 Tage gebraucht. Und an diesem Band hab ich fast drei Wochen gelesen! Irgendwie ist bei mir der Funke da nicht übergesprungen. Klar war es Interessant, die kleinen Streitereien unter den Verliebten (und damit meine ich ALLE! Pärchen) zu lesen. Aber wenn es dann nur noch ums hin und her und rum und drum geht... Dann langweilt das irgendwann. An sich hat man in diesem Band nochmal das Innere aller Charaktere kennengelernt, aber das hätte man auch auf 150 Seiten weniger machen können. Trotz allem werde ich den letzen Band im Frühjahr bestimmt auch noch lesen, einfach um zu wissen wie es ausgeht. Und möglicherweise werde ich mir auch die Chroniker der Schattenjäger durchlesen, einfach weil mir die Welt ja schon sehr gut gefällt und auch die Schreibweise sonst immer toll ist. 

Sonntag, 12. Oktober 2014

12 von 12 Oktober 14

Mensch, der Oktober ist schon 12 Tage alt! So schnell geht die Zeit rum... und bald ist Weihnachten! ;D 
Aber bevor ich jetzt anfange mir über die Vergänglichkeit des Seins Gedanken zu machen, kommen hier meine 12 von 12. Alle anderen findet ihr wie immer HIER.

Moa... ich liebe es in Hotelbetten aufzuwachen. Und dieses eine war ein besonders weiches Exemplar! :)

Dusche getestet und für "Gut" befunden. Ach was sag ich ... für "sehr gut" befunden! Angenehm Groß, guter Wasserdruck und sooo warm <3 ;D

Da ich vom Frühstück viel zu begeistert war und einfach mit Essen beschäftigt... Gibt es hier ein Bild von meiner Zahbürste :D Ist doch auch toll oder? :D

Auf dem Weg zum "Wohnzimmer" für dieses Wochenende, konnte man den Herbst ganz deutlich sehen!

Und dann heißt es üben, üben, üben! ;D

Zwischendrin der Stimme etwas Gutes tun ;D

Und weiter gehts! ;D

Ihr könnt es euch schon fast denken, das Mittagessen war einfach zu köstlich. ;D Auf diesem Teller waren einmal Krokketen und Rotweinsauce mitohne Putensteak ;) Aber richtig, richtig gut! ;D

Da in der Gaststätte Bilder von lokalen Künstlern zum Verkauf angeboten worden sind und wir uns in eins der Werke verliebt hatten, musste das einfach mit. Hab nur leider kein Foto vom Gemälde, da dieses schon zur Fahrt bereit war. ;D

Auf der ersten Etappe zurück nach Hause!

Und auf zur zweiten Etappe! ;D

Endlich wieder zu Hause! Jetzt erst einmal ein bisschen ausruhen, den Blogeintrag schreiben und später dann im Kino "Dracula" bewundern. ;D

Montag, 6. Oktober 2014

Einmal durchs Regal - Zusatzaufgabe 5

Zusatzaufgabe Oktober







Hallo ihr lieben Mitchallenger der "Einmal durchs Regal"- Challenge. 
Ich hoffe, auf eurer Suche nach den 5 Fragen habt ihr eine Menge toller Blogs kennen gelernt! :) Da gibt es aber auch wirklich einige schöne Schätzchen zu entdecken. 
Aber ich will euch garnicht länger aufhalten! Nein, ich darf euch gratulieren! :) Eure Suche hat euch weit gebracht und ich bin stolz und glücklich euch die fünfte der fünf Fragen präsentieren zu dürfen. Also Ohren spitzen und aufgepasst: 

Frage Nummer 5:
Welche Monatsaufgabe fehlt dir deiner Meinung nach noch in diesem Jahr bei der EdR-Challenge? 


Also meine Antwort hierzu ist ganz einfach... Oder auch nicht? Lass mich mal überlegen. Eigentlich hatten wir von Horror über Liebesgeschichten bis hin zu Fantasy alles Mögliche. Dünne Bücher, Dicke Bücher, Mittellange Bücher, Reihen, Einzelbände... Mir würde jetzt echt nichts fehlen. Die Aufgaben waren immer sehr schön gemischt und man musste sich so manches Mal auch an Neues wagen. Ich bin total zufrieden und lass mich jetzt im November und Dezember noch gerne überraschen! :)


Was meint ihr? Schreibt eure Antwort in die Kommentare (Hihi... Hab jetzt dieses Y-Titty Feeling :D kennt die jemand? ;D) und vergesst euren Challengelink so wie den Teilnehmernamen nicht! :)
Bevor ichs vergesse, Zeit habt ihr bis zum 18.10.2014 um 23:59! Alles was später kommt wird nicht gezählt. ;)

Donnerstag, 2. Oktober 2014

Ein Lied für meine Tochter, Jodi Picoult

Das sagen die Fakten:

Seitenanzahl: 576
ISBN: 978-3404169672 Erscheinungstermin: 16. Mai 2014
Format: Taschenbuch
Verlag: Bastei Lübbe

 
Das sagt der Klappentext:


Musik ist die Sprache der Erinnerung...

Zoe Baxter wünscht sich nichts sehnlicher als ein Kind. Sie und ihr Mann Max tun alles, um endlich eine Familie zu gründen. Vergeblich. Als ihre Ehe zerbricht, findet Zoe Trost in der Musik - und in einer neuen Liebe. Mit der Psychologin Vanessa will sie noch einmal von vorne beginnen. Sie träumt von einem gemeinsamen Kind mit ihr. Doch Max ist fest entschlossen, dieses Familienglück zu verhindern. Er gerät in die Fänge einer radikalen christlichen Gemeinde, die seit Jahren gegen Homosexualität kämpft ...

Das sage ich:


Nicht ganz leichter Stoff. Zoe Baxter ist Musiktherapeutin und verarbeitet ihre eigenen Sorgen auch durch die Musik. Darum gibt es zu jedem der größeren Kapitel einen Track, den man sich neben den Lesen anhören kann, um noch mehr ein Gefühl für das Buch zu bekommen. Da ich im Flugzeug angefangen habe zu lesen, konnte ich diese Möglichkeit nicht von Anfang an nutzen, hab aber nach ein paar Kapiteln doch reingehört. Die Idee an sich fand ich super, ich kann nur nicht gleichzeitig auf nen Englischen Text hören und dabei lesen... ;D Und da ich viel unterwegs lese, hab ich mir nicht alle Lieder angehört. Der Originaltitel heißt übrigens "Sing you Home", was ich in diesem Zusammenhang sehr passend finde.

Zurück zu Zoe. Zoe ist Anfang Vierzig und ihr größer Wunsch ist endlich ein Kind zu bekommen. Nach mehreren Fehlschlägen und Fehlversuchen und allen Möglichen Problemen die der Ursache "Kinderwunsch" entspringen ist die langjährige Ehe mit ihrem Max am Ende. Zoe muss sich eingestehen, dass sie schon seit langem nur noch nebeneinander herleben und findet in Vanessa eine große Stütze in ihrem kaputten Leben. Aber sie ist mehr als nur eine Freundin.

Max ist in Zoe verliebt, seitedem er sie auf der Hochzeit seines Bruders zum ersten Mal gesehen hat. Und seitdem sind die Beiden ein Paar. Max versteht die Sehnsucht Zoes endlich ein Baby zu haben, aber nach Jahren des Leidens, Hoffen, Bangen und Trauerns... ist er am Ende. Er kann eibfach nicht mehr. Und er merkt, dass die Luft raus ist. Er ist praktisch nur noch ein Samenspender. Und Max will so nicht mehr. Nachdem ihm das klar wird, verliert er den Boden unter den Füßen. Und da ist der Alkohol wieder... Doch bevor es zu spät ist erscheint sein Bruder Reid, dessen Frau Liddy und Pastor Clive auf der Bildfläche...

Vanessa ist lesbisch. Ihr ist es schon seit Teenagertagen klar und sie hat daraus auch nie ein Geheimnis gemacht. Sie hatte es nie leicht und ist trotzdem immer ihren Weg gegangen. Als sie Zoe kennenlernt hat sie dieses Gefühl, dass es das dieses Mal sein könnte. Aber Zoe war vor ihr verheiratet. Jahrelang, mit einem Mann! Das kann doch garnichts werden, oder? Und wenn doch, vielleicht für eine Woche, einen Monat und dann? Dann besinnt sie sich darauf, dass es eine schöne Abwechslung war, aber dass es viel zu schwierig ist und sie sich doch lieber wieder einen Mann sucht. Und dann wäre Vanessa wieder alleine. So wie schon so oft. Will sie das wieder? Kann sie das wieder? Doch dann kommt alles anders... 

Das Buch ist aus drei verschiedenen Sichtweisen geschrieben, darum kann man sich in alle der Personen hineindenken. Das machts auch ziemlich kompliziert sich gegen eine der Sichtweisen total auszusprechen, da mal alle ein wenig nachvollziehen kann... Für mich scheint dieses Gehetzte gegen Homosexuelle ein wenig sehr übertrieben, aber ich glaube in Amerika ist das leider immer noch Gang und Gebe. Die Bibel so auslegen, wie es einem am Besten passt. Ich denke es ist egal, ob ein Kind bei Mutter und Vater aufwächst oder bei Mutter und Mutter oder bei Vater und Vater. Es gibt "normale" Familien die total am Arsch sind und es gibt "unnormale" Familien die einfach funktionieren. 

Ich kann dieses Buch wirklich, wirklich empfehlen! :)

Die Autorin hat übrigens auch "Beim Leben meiner Schwester" geschrieben, der mit Cameron Diaz und Abigail Breslin verfilmt wurde.

Mittwoch, 1. Oktober 2014

PmD-Day #16

Jippi! Endlich ist es so weit. Der 16ente Picture my Day findet statt :) Und ich nehme natürlich auch wieder teil. :) Was der Picture my Day ist? Na schaut mal HIER!
Für alle Informierten folgt nun mein Tag in Bildern.




























Ein langer Tag geht zu Ende... Gute Nacht und vielen Dank fürs Anschauen ;D